Von figurativer und abstrakter Kunst

In dieser neuen Serie von Blog Einträgen möchten wir von Artig Gallery einige Begriffe der Kunstwelt näher erläutern , die Kunst in Perioden, Stile oder Produktionsweisen einteilen.
Bis ins Neunzehnte Jahrhundert wurden Kunstrichtungen von einigen wenigen Künstlern diktiert, es gab wenige Abschweifungen zu generellen ästhetischen Tendenzen, die manchmal jahrhundertelang anhielten. Das ist heutzutage anders, Künstler entfalten ihren Stil frei, experimentieren und suchen neue Formen sich auszudrücken. Dadurch haben sich Kunstrichtungen entwickelt, die nicht mehr mit einem Worte definiert werden können und deren ästhetische und technische Vielfalt ein ebenso vielfältiges Vokabular benötigen.
Grundbegriffe wie abstrakt, figurativ, gestisch, expressionistisch, geometrisch und puristisch werden seit Beginn der Avantgarde zur Beschreibung und Einordnung eines Kunstwerks benutzt. Pintura figurativa hiperrealista
Hyperrealistische figurative Malerei.

Eine wichtige Unterscheidung besteht zwischen figurativer und abstrakter Kunst. Beide Adjektive beziehen sich auf das, was im Kunstwerk dargestellt wird. In figurativen Werken werden Elemente dargestellt, die uns bekannte, natürliche Formen nachahmen, wie zum Beispiel Darstellungen von Blumen, Lebensmitteln, Tieren, Landschaften und der menschlichen Figur. Falls keine natürliche, menschliche oder uns bekannte Form erkennbar ist, handelt es sich um eine abstrakte Arbeit.




Abstrakte expressionistische Malerei von Peggy Cozzi. Abstrakte geometrische Malerei von Savador Santos.


Im Gegensatz dazu bezieht sich abstrakte Kunst auf veränderte Figuren ohne Gegenstandsbezug, oder auf Formen aus der Vorstellungskraft des Künstlers oder inspiriert von Ideen der Wissenschaft, wie zum Beispiel der Geometrie. Die Verbreitung der Fotografie im 20. Jahrhundert wird als Anstoß für die Emanzipation und die Öffnung zur Abstraktion der Kunst gesehen. Einige der ersten modernen Künstler, die die Bedeutung der Malerei als Medium ohne Bezug zur Repräsentation der Realität untersuchten und damit die Grenzen zu Figuration verwischten waren Cézanne, Picasso, Matisse und Van Gogh.


Figurative expressionistische

Figurative expressionistische Malerei von Isabel Rabassa. Figurative expressionistische Malerei von Peter Vahlefeld.


Dank mehreren avantgardistischen Bewegungen entscheiden Künstler seit der Mitte des 20. Jahrhunderts selbst, welchen Kunststil sie wie verfolgen wollen. Bewegungen die Figuration und Abstraktion mischen und expressionistische oder geometrische Tendenzen zeigen, werden bis heute von Künstlern auf der ganzen Welt angewandt.

Der abstrakte Expressionismus und die geometrische Abstraktion sind abstrakte Stile, die gegensätzliche Bildinteressen haben. Im abstrakten Expressionismus lebt der Künstler seine Emotionen aus, Werke entstehen spontan und intuitiv, Pinselstriche und Texturen werden sichtbar. In der geometrischen Abstraktion hingegen, werden geometrische Objekte verwendet, Linien und Flächen sind klar sichtbar und unterteilt, der Künstler untersucht das Zusammenspiel zwischen Farbe und Form.




Abstrakte Malerei von Mireia Ruiz. Abstrakte geometrische digitale Malerei von Jesus Perea.


Weitere Formen der Abstraktion sind der figurative Expressionismus, in dem wir Figuren wiedererkennen können und die figurative geometrische Kunst, in der natürliche Formen von geometrischen Grundfiguren dargestellt werden.




Surrealistische figurative Malerei Ricardo González. Figurative geometrische Malerei von Marcos Peinado.


Heutzutage entscheiden Künstler frei, welchem Stil, Bewegung, Technik oder Konzept sie sich zugehörig fühlen oder nicht. In der zeitgenössischen Kunst werden verschiedene Techniken oft gemischt, manchmal sogar in einem Kunstwerk. Einige der Nachwuchskünstler von Artig Gallery experimentieren mit verschiedenen Stilen, wie zum Beispiel der Maler Marcos Peinado, der sich auf halbem Weg zwischen Figuration und Abstraktion durch den Einsatz von Geometrie befindet. Oder die Gemälde von Jesús Perea, mit ihrer reinen geometrischen Abstraktion und der Erforschung der visuellen Ebene durch Farbe. Auch in dere Malerei von Mercé Girona, die auf dem abstrakten Expressionismus basiert, sich aber mit geometrischen Elementen mischt.

Möchte man ein Jedes Kunstwerk ist einzigartig und jeder Künstler hat die Freiheit, seinen/ihren eigenen Stil zu wählen, um seine/ihre künstlerischen Absichten auszudrücken und seine technischen Fähigkeiten weiterzuentwickeln.


Jetzt kaufen:
Zur Kollektion: FIGURATIVE KUNST

Zur Kollektion: ABSTRAKTE KUNST