Der Allround Künstler

Will man Lluís Llongueras künstlerischen Stil beschreiben, kommt einem sofort seine allumfassende Kreativität in den Sinn. Mit seiner unerlässlichen Begeisterung für Ästhetik und Stil hat er es geschafft, der bekannteste Friseur und Stylist Spaniens zu werden und sich darüber hinaus mit 12 internationalen Salons einen weltweiten Namen zu machen. Dank seines Durchhaltevermögens, seiner Offenheit und seines Strebens nach hoher Qualität ist Lluís Llongueras nicht nur zu einer beliebten Persönlichkeit der Spanischen Gesellschaft und einem respektierten Herausgeber verschiedener Bücher und Zeitschriften geworden, sondern auch seit mehr als 30 Jahren zu einem renommierten Künstler.

Angeregt von seinem Freund, dem großen Surrealisten Salvador Dalí, arbeitet Llongueras mit verschiedenen Medien wie Malerei, Fotografie, Skulptur und Zeichnung. Die Werke des Künstlers wurden in umfassenden Sammlungen in Stockholm, Paris, Toronto, Berlin und New York ausgestellt und haben viele internationale Ehrungen und Preise erhalten, wie zum Beispiel den Premio Valladolid de Escultura (1987), den International Legend Award New York (1990) und die Goldmedaille des XXXVI Salón Internacional de la Societe de Beaux Arts Frankreich (1992).



Die Kuratorin und Kunstkritikerin María Lluisa Borras schrieb nach einem Besuch des Künstlers: “Bei einem Besuch im Atelier von Lluis LLongueras entdeckt man einen faszinierenden, ohne Unterlass arbeitenden Künstler, inmitten perfekt vollendeter Werke, Stücken in der Schaffungsphase und experimentellen Arbeiten. Einen enthusiastischen und außergewöhnlichen Bildhauer, der in der Lage ist, alle Schwierigkeiten zu überwinden.“*
Lluís empfängt uns mit offenen Armen in seinem beeindruckenden Atelier, einem 4-stöckigen Studio und privaten Ausstellungsgebäude mitten in Barcelona. Sofort bemerken wir die unzähligen Werke verschiedenster Medien, die jeweils einer bestimmten ästhetischen Epoche des Künstlers zugewiesen werden können. Er erzählt uns, dass das Handwerk eines Friseurs und Stylisten viel mit Kunst zu tun hat und erinnert sich an seine Anfänge als Illustrator, doch seine wahre Leidenschaft entdeckte er durch die Ausdrucksfähigkeit des Pinsels.

Eine eindrucksvolle Sammlung an Skulpturen aus verschiedenen Materialien wie Terracotta und Bronze empfängt uns im ersten Stock des Ateliers. Der Künstler erzählt uns, dass er sich ungern von seinen Werken trennt und fast jede Skulptur doppelt zweimal erschafft.

Seine imposante Kugel-Serie sticht durch die immer neu erschaffene, immer gleiche unendliche geometrische Form hervor. Sie ist voller Emotionen und Bewegung und wurde mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet.



Im Künstleratelier vermischt sich alles: verschiedene Epochen und Medien, vollendete und unvollendete Werke, Arbeit und Privates.

Wir freuen uns sehr, einige von LLuis Llongueras Fotografien für die erste Edition der Artig Gallery Capsule Collections vorstellen zu dürfen. Der Künstler offeriert unseren Sammlern exklusiv eine einmalige, limitierte Edition seiner schwarz-weiss Fotografien, Licht- und Schattenstudien, einzeln signiert und in einer sehr begrenzten Auflage von 7 Abzügen.

Interview


Lluís, was haben Sie heute morgen gefrühstückt?
Müsli, eine Mandarine und ein gekochtes Ei.
Wohin ziehen Sie sich in Barcelona gern zurück?
Eine kleiner Rückzugsort in meinem Atelier, wo ich lese, Filme schaue und mich ausruhe, …
Wen bezeichnen Sie als Ihren Helden?
Mein Vater war mein Held, ich würde ihn für keinen anderen Vater der Welt tauschen wollen. Ich bewundere sehr, was er für uns im (Spanischen) Bürgerkrieg getan hat.
Was überrascht die Menschen an Ihnen?
Viele Menschen sind von meinen Kunstwerken überrascht, da sie mich vor Allem durch meine Tätigkeit als Friseur kennen.
Ihr persönlicher Luxus:
Dass ich über meine Zeit selbst verfügen kann!
Ihre Lieblingskunstrichtung:
Generell die gesamte Entwicklung seit den Anfängen der Kunst.
Ihre 3 Lieblingskünstler:
Dalí, er war ein Genie, seine Werke so voller Ideen, Picasso und Vermeer.
Wann schaffen Sie Ihre besten Werke?
(Lacht) Die Schaffung meiner Kinder war wohl mein bestes Werk. Im Ernst, ich glaube dass ich am besten arbeite, wenn mich etwas im Stillen inspiriert. Ich lasse mich von meiner Umgebung anregen und dann fange ich an.
Haben Sie eine Muse?
Es gab eine Muse in jeder meiner verschiedenen künstlerischen Epochen.
Beschreiben Sie ihren künstlerischen Stil in 3 Worten:
Inspiration, Verwegenheit, Originalität.
Welchen Tip würden Sie aufstrebenden Künstlern geben?
Widmet euch voll und ganz der Kunst, lasst euch nicht entmutigen und kopiert niemanden!